Volljurist/Volljuristin (w/m/d) Medizinrecht, Arzneimittelrecht, klinische Prüfungen, Gesundheitsforschung

S565
Rhein-Main-Neckar-Raum
  • Bildung, Forschung und Wissenschaft

Unser Mandant ist weltweit eine der führenden und größten Forschungseinrichtungen in ihrem Themengebiet, mit mehreren Tausend Beschäftigten in Wissenschaft und Verwaltungsbereichen. Diese namhafte Organisation beschäftigt Wissenschaftler*innen aus vielen Nationen, hat ihren Sitz im Rhein Main Neckar Raum und wird für ihre außerordentlich hohe wissenschaftliche Expertise regelmäßig ausgezeichnet. Sie unterhält nationale und internationale Kooperationen, Verbünde, Netzwerke und betreibt hochqualifizierte Forschung und Wissenschaft. Um den stetig zunehmenden klinischen Prüfungen rechtssicher zu begegnen, werden in dem schlagkräftigen und hochkompetenten Team der Rechtsabteilung zwei weitere Positionen für Volljuristen/innen im Bereich Medizinrecht, Arzneimittelrecht, klinische Prüfungen, Gesundheitsforschung zeitnah zu besetzen sein.

Was Sie erwartet:

  • Sie berichten direkt an die Leitung der Rechtsabteilung, die an den Vorstand reportet. Sie arbeiten als Sparringspartner/in vertrauensvoll und konstruktiv zusammen mit den Teamkollegen/innen, dem Vorstand, den Abteilungsleitungen in der Forschung sowie der Verwaltung, mit öffentlichen Stakeholdern und Dienstleistern Sie tragen zur strategischen und operativen Weiterentwicklung der Organisation bei. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit anderen administrativen Abteilungen.
  • Sie erstellen, prüfen und verhandeln Verträge zu klinischen Prüfungen mit Bezug zum Arzneimittelrecht (AMG), Medizinproduktegesetz (MPG) sowie sonstige Studien.
  • Sie gestalten Kooperationsverträge und verhandeln mit Partnern aus Forschung und Industrie.
  • Sie begleiten Klagen und Rechtsstreitigkeiten.
  • Sie evaluieren und implementieren Gesetzesänderungen und Gerichtsurteile.
  • Sie sind Ansprechpartner*in und Berater*in in den Rechtsfragen zu klinischen Prüfungen, Medizinrecht, Arzneimittelrecht und Gesundheitsforschung.
  • Sie kommunizieren fachkompetent nach innen und außen, übernehmen Moderationsaufgaben.

 

Was Sie mitbringen:

  • Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes juristisches Studium mit zweitem Staatsexamen.
  • Sie verfügen einschlägige Rechtskenntnisse auf den Gebieten des Vertragsrechts, Medizinrechts, des Arzneimittelrechts, idealerweise der klinischen Prüfungen.
  • Sie besitzen mindestens erste Berufserfahrung im Projektmanagement und im Umgang mit komplexen medizinrechtlichen Sachverhalten.
  • Sie haben idealerweise Branchenerfahrung aus Forschungs-/Wissenschafts- oder Gesundheits-Organisationen wie Universitätskliniken, Forschungsgemeinschaften, Health Care Organisationen oder aus Justiziariaten von Pharma- oder Chemieunternehmen oder aus einschlägigen themenrelevanten Behörden, Instituten, übergeordneten Interessenvertretungen (Verbände etc.) oder aus Kanzleien, die auf Medizinrecht und Arzneimittelrecht (AMG) spezialisiert sind, oder aus den Bereichen Biotech Legal, Life Science, Medizinprodukteherstellung usw.
  • Sie verfügen über ein gutes Kommunikations und Moderationsvermögen gepaart mit diplomatischem Verhandlungsgeschick.
  • Sie zeichnen sich aus durch hohe Problemlösungskompetenz und strategische Weitsicht.
  • Sie besitzen eine hohe analytisch konzeptionelle Kompetenz, sind teamfähig, integer und organisationsstark.
  • Sie zeigen eine hohe interkulturelle Kompetenz in einer international renommierten Organisation mit Wissenschaftler*innen aus 80 Nationen.
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte selbständige und strukturierte Arbeitsweise und haben Interesse und Freude an wissenschaftlichen Themenstellungen.
  • Sie besitzen sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

 

Was wir Ihnen bieten:

  • Sie erhalten einen großen Gestaltungsfreiraum in einer renommierten Wissenschaftseinrichtung.
  • Sie arbeiten in einem kooperativen, leistungsstarken Team.
  • Sie nehmen eine sehr gute persönliche Weiterentwicklung wahr (z.B. durch Coachings, Englischkurse etc.).
  • Sie erhalten Arbeitszeitflexibilität und einen sehr modernen Arbeitsplatz.
  • Sie arbeiten in einer familienfreundlichen Abteilung.
  • Sie erhalten ein Jobticket, ein internes Gesundheitsprogramm/Sportprogramm, Kinderbetreuungsangebote sind vorhanden.

 

Unser Mandant fördert die berufliche Gleichstellung! Angesprochen und willkommen sind Bewerbungen, jedweden Geschlechts (w/m/d) und Herkunft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Unser weiterer Recruiting Prozess sieht wie folgt aus: Nach Eingang Ihrer Online Bewerbung erhalten Sie zeitnah per E Mail eine Eingangsbestätigung. Unsere Kandidat:innen (w/m/d)-Gespräche finden im Juni 2021 statt. Die Präsentationsgespräche mit den finalen Bewerber:innen (w/m/d) sind für Juli/August 2021 geplant.

Das Team mit Leidenschaft für Karrieren freut sich auf Ihre Bewerbung
bis zum 20.06.2021!


Jetzt bewerben

Hinweis zum Datenschutz: Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine durch Selaestus Personal Management GmbH ausgeschriebene Vakanz übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise von Selaestus zur Kenntnis genommen haben. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr E-Mail-Provider Ihre Nachrichten und Unterlagen mindestens nach SSL-TSL verschlüsselt. Um die Datensicherheit weiter zu erhöhen, können Sie uns gern auch Ihre Bewerbungsunterlagen als passwortgeschützte zip-Datei zusenden.


Selaestus Personal Management gehört zu den Top Personalberatungen in Deutschland in der Kategorie „Executive Search“. Das Karriere-Portal experteer zeichnete Selaestus 2017 und 2019 in der Kategorie „Executive Search“ zum „Headhunter of the Year“ aus. Weitere Informationen zum Leistungsspektrum finden Sie auf unserer Homepage.